Präzisions-Leiterplattenherstellung, Hochfrequenz-Leiterplatten, mehrschichtige Leiterplatten und Leiterplattenbestückung.
Leiterplatte Blog

Leiterplatte Blog - Der Unterschied zwischen schwerer Kupferplatte und Standardkupfer

Leiterplatte Blog

Leiterplatte Blog - Der Unterschied zwischen schwerer Kupferplatte und Standardkupfer

Der Unterschied zwischen schwerer Kupferplatte und Standardkupfer

2023-07-07
View:147
Author:iPCB

Schwere Kupfer-Leiterplatten bestehen aus 4 Unzen oder mehr Kupfer pro Schicht. 4-Unzen Kupfer PCB wird am häufigsten in kommerziellen Produkten verwendet. Die Konzentration von Kupfer kann bis zu 200 Unzen pro Quadratmeter erreichen. Schwere Kupfer-Leiterplatten werden häufig in elektronischen und elektrischen Schaltungen verwendet, die eine Hochleistungsübertragung erfordern. Darüber hinaus ist die thermische Festigkeit dieser Leiterplatten einwandfrei. In vielen Anwendungen, insbesondere in der Elektronik, ist der thermische Bereich entscheidend, da hohe Temperaturen empfindliche elektronische Komponenten zerstören und die Schaltungsleistung ernsthaft beeinträchtigen können.


Leiterplatten aus schwerem Kupfer


Schwere Kupferplatine ist eine Art Leiterplatte mit einer Kupferdicke von 3oz/sq. Auf seiner äußeren und inneren Schicht. Der Grund für die Klassifizierung von Leiterplatten als schwere Kupferplatinen ist, dass ihre Beschichtung dicker ist. Im Produktionsprozess von schweren Kupferplattformen wird die Dicke des Kupfers durch Beschichtungslöcher und Seitenwände erhöht.


Zum Beispiel, wenn eine Leiterplatte zwei Unzen Kupfer pro Quadratmeter hat. Fußdick, es ist eine Standard-Leiterplatte. Wenn es jedoch mehr als drei Unzen Kupfer hat, ist es eine schwere Kupfer-Leiterplatte. Schwere Kupferplatine gilt als zuverlässige Verdrahtungswahl. Schwere Kupferplatinen unterscheiden sich von extremen Kupferplatinen dadurch, dass sie von 20 Unzen bis 200 Unzen pro Quadratmeter reichen.


Wie kann man schwere Kupfer-Leiterplatten herstellen?

Für die Herstellung von schweren Kupferplatinen wird in der Regel Galvanik oder Ätzen verwendet. Der Hauptzweck ist es, die Kupferdicke der Seitenwände und Plattierungslöcher zu erhöhen. Das Verfahren zur Herstellung schwerer Kupferplatinen ist nicht weit hergeholt. Schwere Kupfer-Leiterplatten erfordern spezielle Ätz- und Galvanikmethoden, um die zusätzliche Dicke des Kupfers sicherzustellen.


Die Verwendung gewöhnlicher Ätztechniken zur Herstellung schwerer Kupferplatinen ist nicht ideal. Gewöhnliche Ätzmethoden können übermäßig geätzte Kanten und unebene Kantenlinien erzeugen. Leiterplattenhersteller verwenden jetzt fortschrittliche Ätz- und Galvanikmethoden, um gerade Kanten zu erzielen.


Bei der Leiterplattenherstellung werden schwere Kupfer-Leiterplatten galvanisiert. Dies hilft, die PTH-Wand auf der Leiterplatte zu verdicken. Durch den Einsatz dieser Technologie wird die Anzahl der Schichten reduziert und die Impedanzverteilung reduziert. Wenn die Leiterplatte während des Herstellungsprozesses mehreren Zyklen ausgesetzt ist, schwächen sich die Plattierungslöcher ab.


Verfahren zur Herstellung schwerer Kupfer-Leiterplatten

1. Kupferbestattung

Bei dieser Methode werden flache Oberflächen verwendet, um dicke Kupferplatinen herzustellen. Hier wird schweres Kupfer in das vorimprägnierte Harz eingebracht. Die Dicke des Harzes bestimmt die Dicke des Kupfers.

Beginnen Sie zum Beispiel mit einem 6mm Laminat und einer 10mm Kupferverkleidung. Dann bedecken Sie die Kupferbeschichtung mit einem Fotolack. Verwenden Sie anschließend einen 5-Millionen-Laserstrahl, um das Schaltungsmuster von der Seite des Laminats zu schneiden. Der Laser muss durch ein Laminat auf die Kupferfolie geschnitten werden. Wenn der Laser steuerbar ist, kann er Schäden an der Kupferfolie verhindern.

Legen Sie das Laminat zum Galvanisieren in das Galvanikbad. Nach dem Befüllen der Laserschneidnut auf der laminierten Platte erzeugt die Kupferplattierung eine Kupferplattierungsdicke von ca. 6 Millionen.


2. Blauer Balken

Setzen Sie die dicke Kupferstange in die Leiterplatte ein. Diese Methode spart Materialien und reduziert das Gewicht von Leiterplatten. Während des Herstellungsprozesses fließt das Harz in den Raum im Kupferdraht, wodurch eine gleichmäßige Oberfläche erreicht wird.

Bei Mehrschichtplatten mit schweren Kupferschichten muss auf den Kupferfüllstand zwischen den Innenschichten geachtet werden. Geringe Füll- und Harzgehalte können zu Harzhungern führen.


Der Unterschied zwischen Standardkupfer und Schwerkupfer

Standard-Leiterplatten können mit Kupferätz- und Plattierungsverfahren hergestellt werden. Diese Leiterplatten werden plattiert, um die Kupferdicke von Ebenen, Verdrahtung, PTHs und Pads zu erhöhen. Das Kupfer, das zur Herstellung von Standard-Leiterplatten verwendet wird, beträgt 1oz. Bei der Herstellung schwerer Kupferplatinen ist die Verwendung von Kupfer größer als 3oz.


Für Standard-Leiterplatten werden Kupferätz- und Galvaniktechniken verwendet. Schwere Kupferplatinen werden jedoch durch Differenzätzen und Stufenplattierung hergestellt. Standard-Leiterplatten führen leichtere Tätigkeiten durch, während schwere Kupferplatten schwere Aufgaben ausführen.

Der leitfähige Strom von Standard-Leiterplatten ist niedriger, während der von schweren Kupfer-Leiterplatten höher ist. Aufgrund ihrer effizienten Wärmeverteilung sind dicke Kupfer-Leiterplatten eine ideale Wahl für High-End-Anwendungen. Schwere Kupferplatinen haben eine bessere mechanische Festigkeit als Standardplatinen. Schwere Kupferplatinen verbessern die Leistung von Leiterplatten, die sie verwenden.


Die Anwendung von schwerem Kupfer PCB

Schwere Kupfer-Leiterplatten werden durch Ätz- und Galvanikverfahren hergestellt. Der Hauptzweck der Herstellung dieser Art von Leiterplatte ist, die Dicke von Kupfer durch Seitenwände und Platte durch Löcher zu erhöhen. Schwere Kupfer polychlorierte Biphenyle haben mehrere Vorteile, die zu ihrer hohen Nachfrage beitragen.


Durch ihre herausragenden Eigenschaften und Vorteile können sie Ihren elektrischen Anforderungen gerecht werden. Diese Leiterplatten geben immer Wärme ab, die durch Hochstromleitung erzeugt wird. Elektronische Produkte, die schwere Kupferplatten verwenden, sind seit langem im Einsatz. Schweres Kupfer kann große Ströme tragen. Diese Leiterplatten werden weiterhin die Bedürfnisse verschiedener Anwendungen erfüllen.


Schwere Kupferplatinen sind in verschiedenen Produkten weit verbreitet, weil sie mehrere Funktionen zur Verbesserung der Schaltungsleistung bieten. Diese Leiterplatten sind in Hochleistungsgeräten wie Transformatoren, Kühlkörpern, Wechselrichtern, Militärausrüstung, Solarmodulen, Automobilprodukten, Schweißfabriken und Verteilungssystemen weit verbreitet.


Schwere Kupferplatinen erfordern in der Regel spezielle Pressverfahren. Dabei werden mehrere PP-Füllstoffe während des Pressvorgangs verwendet, um die erforderlichen Füllanforderungen zu erfüllen. Dieses Pressen erfordert hohen Druck und einen hohen Leimfluss. Es gibt leere Bereiche in jeder Schicht schwerer Kupferplatine im inneren Muster; Im Freien gibt es kein Kupfer. Darüber hinaus ist die Kante der Platte mit einem einzigen Luftkanal ausgelegt.


Im Vergleich zu gewöhnlichen Leiterplatten haben schwere Kupferplatten eine viel höhere Wärmeableitungskapazität. Die Wärmeableitung ist entscheidend für die Entwicklung robuster und langlebiger Schaltkreise.